Fleisch wird geschnitten

Was grillen die Schwaben?

Wir führen euch mit einer kleinen Serie über regionale Grillspezialitäten quer durchs Land.

Kommt ihr mit?

Heute geht es ins Schwabenland. Die Region zwischen Schwarzwald, Lech und Bodensee ist nicht nur für ihren einzigartigen Dialekt, sondern auch für die bodenständige schwäbische Küche bekannt. 

Am beliebtesten sind Spätzle oder Maultaschen. Wir aber wollen uns den Zwiebelrostbraten genauer ansehen. Denn dieser gilt als Vorzeigeessen jedes guten schwäbischen Lokals.


I hann an Glischda noch ma Roschbroda!

Soll so viel heißen wie: Ich habe Heißhunger auf einen Rostbraten! Du auch? Hier liefern wir dir ein Rezept für einen gegrillten Rostbraten mit gerösteten Zwiebeln. Was du brauchst: Rostbraten am Stück, Zwiebeln, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Rosmarin, Majoran und Knoblauch.

Fleisch auf Teller

So geht’s: Den Rostbraten am besten einen Tag vorher mit Olivenöl und Pfeffer marinieren. Salz und Kräuter erst nach dem Grillen verwenden. Dann geht’s ans Grillen: Zunächst die Dauerbrenner Grillbriketts mit dem Anzündkamin anzünden und durchglühen. Wenn die Grillbriketts heiß sind, wird das Fleisch auf dem Rost von allen Seiten scharf angebraten, bis es an der Oberfläche braun wird. So schließen die Poren, der Saft bleibt im Fleisch und es gibt schöne Röstaromen. 

Jetzt die Temperatur reduzieren und den Braten bei geschlossenem Deckel indirekt garen. Die Grilldauer und Kerntemperatur sind von eurem Geschmack abhängig – englisch (ca. 20 Minuten/kg bei ca. 48-52 °C), medium (ca. 30 Minuten/kg bei 55-59 °C) oder gut durchgegart (ca. 40 Minuten/kg bei 60-62 °C). Lass das Fleisch nach dem Grillen noch weitere 10 Minuten durchziehen, damit der Bratensaft nicht ausläuft.


Mit oder ohne Zwiebeln? Natürlich mit! 

Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz rösten. Am besten vor dem Grillen vorbereiten und in einer Alufolie warmhalten. Damit es so richtig schwäbisch wird, gehören natürlich Spätzle und Bratensoße dazu. Unser Tipp für den Sommer ist aber ein knackiger grüner Salat.

Blog

Meat Cuts – von Nacken bis Hüfte

Ihr liebt Rindfleisch vom Grill? Wir auch. Doch wisst ihr, welche Merkmale Nacken, Hüfte oder ...

lesen

Wir werfen einen Blick nach vorn: Grilltrends 2020

Wenn ihr gerne Neues ausprobiert, seien es Rezepte, Grillmethoden oder Zubehör, dann seid ihr auf ...

lesen

Alle Jahre wieder: Gute Vorsätze.

Wie sieht es bei euch mit den guten Vorsätzen aus? Sind es die Klassiker, wie mehr Sport und weniger ...

lesen
Geschenk

Hier geht's zur Aktion!

Mitmachen