Höchste Zeit zum Angrillen

Wie schnell der Sommer da ist, haben wir ja Ende Februar in einigen Regionen mit fast 20 °C erlebt. Deshalb wird es höchste Zeit, das Angrillen vorzubereiten. Mit unserer kleinen Checkliste steht dem ersten Grillspaß nichts mehr im Wege.

1. Grill

Auch wenn ihr euren Grill sauber und ordentlich für den Winterschlaf verpackt habt, kann sich trotzdem Flugrost gebildet haben. Mit einer Drahtbürste und Schmirgelpapier könnt ihr diesen ganz einfach entfernen. Danach den Rost mit Speiseöl einreiben. Den Grill selbst einfach mit Wasser und mildem Reinigungsmittel säubern. Für das Grillwerkzeug gilt das Gleiche. Wenn sich Grillzange, Gabeln und Co. aber nicht mehr richtig säubern lassen, besser gegen neues Equipment austauschen. Das ist hygienischer.  

 

2. Anzündkamin

Habt ihr einen Anzündkamin? Dann prüft auch diesen auf Flugrost. Ihr habt noch keinen Anzündkamin? Dies ist eine sehr sinnvolle Anschaffung – schaut euch zum Beispiel den WMF BBQ Anzündkamin an. Wie einfach ihr damit eure Grillbriketts anzündet, erfahrt ihr hier: Anzündanleitung

 

3. Grillplatz 

Wie sieht eure Lieblings-Grillecke aus? Vorbildlich aufgeräumt und gekehrt oder liegt noch Laub in den Ecken? Macht es wie die Gartenzwerge und hegt und pflegt euren Grillplatz für die bevorstehende Saison.

 

4. Vorrat

Es ist Sonntag und es ist überraschend warm? Wer jetzt einen Vorrat im Eisfach hat, ist klar im Vorteil. Dafür eignen sich zum Beispiel Steaks. Denn diese kann man sogar grillen, wenn sie noch tiefgefroren sind. Wichtig ist dabei nur, dass das Steak erst bei ca. 300 °C scharf angegrillt wird und dann bis zur gewünschten Kerntemperatur von etwa 50 °C indirekt gegart wird.

 

5. Dauerbrenner 

Diesen Vorrat sollte man wirklich immer parat haben: ausreichend Dauerbrenner Grillbriketts. Denn nichts ist ärgerlicher, wenn der gemütliche Grillabend am fehlenden Brennstoff scheitert. Am einfachsten bestellt ihr Dauerbrenner Grillbriketts über unseren Shop. Oder schaut in unserer Händler-Suche, wo es Dauerbrenner in der Nähe gibt. Solltet ihr noch Reste aus dem Vorjahr haben, könnt ihr diese ohne Bedenken nutzen. Dauerbrenner Grillbriketts haben kein Mindesthaltbarkeitsdatum. Aber Achtung: keine feuchten Briketts verwenden.

 

Und jetzt: Viel Spaß beim Angrillen!

Blog

Romantik pur: Camping & Grillen

Nicht erst seit Corona wird Camping immer beliebter. Der Drang in die Natur und zu individuellem, ...

lesen

Familientreffen am Grill

Grillen ist ein Riesenspaß für die ganze Familie, denn dabei kommt sicherlich keine Langweile auf – ...

lesen

Maibock oder Maischolle?

Jeder kennt Mai-Bowle, aber wisst ihr, wie lecker Maibock und Maischolle sind? Wir haben leckere ...

lesen
Geschenk

Hier geht's zur Aktion!

Mitmachen